Tere Group Lux S.A. - 2, rue du Brill - L-3397 ROESER - Telefon: +352 20408601 - E-Mail: info@teregroup.lu

RCS: B212675 - Registrierungsnummer: 2017 22 01270 - Betriebsgenehmigungsnummer 10077464/0

PLANEN UND BAUEN VON ANLAGEN MIT PATENTIERTER EIGENER TECHNOLOGIE BEGLEITET MIT PRODUKTIVITÄTSZERTIFIKAT ZUR HERSTELLUNG VON PFLANZLICHEM ÖL UND BIODIESEL

BIOALGENANLAGEN ZUR CO2-FILTRATION

ANLAGEN ZUR HERSTELLUNG VON OMEGA 3, SPIRULIN UND ANTRAXANTHIN AUS BIOALGEN

Finden Sie heraus, warum Sie in eine Teregroup-Anlage investieren sollten.

KLICKEN SIE HIER 

Vorstellung in Gegenwart einens breiten Publikums von Journalisten und Unternehmern der für "grüne Chemie" spezialisierten neuen Rafinerie welche das pflanzliche Öl der Algen von Tergroup in Biodiesel umwandelt. Zu den Rednern zählten Senator Saverio D'Amelio, Luva Braia Regierungsrat für Land- und Fortswirtschaft, Raffaele Liberali Regierungsrat für Entwicklung, und viele mehr.

ABO Congress - Washington - USA

Teregroup, einziger Vertreter Italiens, ist auf dem ABO Kongress für Biomasse aus Algen in Washington vertreten. Insbesondere wird die große Chance diskutiert die die amerikanische Regierung durch die Zulassung von Algenanlagen als Biofilter zur Bekämpfung von Kohlendioxid gegeben hat.

TEREGROUP PRÄSENTIERT DIE NEUE TECHNOLOGIE ZUR BIOLOGISCHEN FILTRIERUNG VON KOHLENDIOXID UND GÄRREST AUS BIOGASANLAGEN

NEUES GESETZ ZUM BIOFILTRIEREN VON CO2 ANHAND VON ALGEN

Wir freuen uns, sind stoltz und geehrt anzukündigen daß ein wichtiger gesetzgeberischer Meilelstein in den USA erreicht wurde: die US Environmental Protection Agency (EPA) genehmigt das Einfangen und die Nutzung von CO2  aus Kraftwerken zur Erfüllung der Emissionsreduktionszielen.

Der Clean Power Plan stellt fest dass "staatliche Pläne die Verwendung von CCU-Qualifizierungstechnologien zur Reduzierung von CO2-Emissionen in die Atmosphäre ermöglichen können, oder solche, die berücksichtigt werden müssen, um das Erreichen von CO2-Emissionsraten nachzuweisen.

Kurzum, das ist ein großer Sieg für die Algenindustrie, daran arbeiten wir seit über einem Jahr. Das Gesetz bietet allen Unternehmen, die auf Algen basierende Technologien vermarkten und das von Kraftwerken produzierte Kohlendioxid in Pflanzenöl, Futtermitteln, Düngemitteln und anderen wertvollen Produkten umwandeln, neue Möglichkeiten.

Unsere Botschaft ist, dass der Gebrauch von CO2 dem gesunden Menschenverstand entspricht. Dies unterstützt parteiübergreifend der Kongresses der USA. Die wachsende Bedeutung der CO2-Nutzung spiegelt sich in einer Erhöhung der staatlichen Beihilfe wieder.

Dieses neue Gesetz wird auch in Europa als Referenz dienen ...

1/1

Produktioinsanlagen in Betrieb

Neue 300.000 Quadratmeter große Anlage zur Biofiltration von 300.000 Tonnen CO2 anhand von Mikroalgen.

Neue Anlage von 20.000m2 zur Bioalgenproduktion vollständig in Gewächshäusern integriert

« haematococcus »

SCHLIEßLICH FIXIERTE DAS GESETZ ÜBER  DIE BIOKRAFTSTOFFE DIE VERPFLICHTUNGSQUOTE BIS 2022

Im Amtsblatt n. 250 vom 27. Oktober ist das Dekret vom 10. Oktober 2014 des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung veröffentlicht  "Aktualisierung der Bedingungen, Kriterien und Methoden der Umsetzung der Verpflichtung zur Freisetzung von Biokraftstoffen einschließlich der fortgeschrittenen".

Mit dem Dekret werden die neuen Verpflichtungsquoten für Biokraftstoffe festgelegt die 5% des Gas- und Dieselverbrauchs im Jahr 2015 betragen, 5,5% in 2016, 6,5% in 2017, 7,5% in 2018, 9% in 2019 und 10% zwischen 2020 und 2022. Darin enthalten sind ebenfalls die Biokraftstoffe Biomethan und Biopropan.

Neuerung aus dem Jahr 2018: Ein Teil der Verpflichtung muss mit "fortgeschrittenen" Biokraftstoffen gedeckt werden die aus Abfällen oder Nichtnahrungsmitteln gewonnen werden wie in Anhang 3 des Dekrets angegeben: Die Quote soll 1,2% in 2018 und 2019 betragen , 1,6% in 2020 und 2021 sowie 2% in 2022.

TEREGROUP UND ALGAMOIL BEI ECOMONDO KEY ENERGY IN RIMINI (I)

Teregroup hat in Zusammenarbeit mit Algamoil an der Ecomondo Key Energy teilgenommen und insbesondere bei den Besuchern großes Interesse geweckt. Wir danken allen Kunden, die uns trotz schlechten besucht haben, unseren Mitarbeitern, die an den vier Tagen den Hunderten von Personen zur Verfügung standen um technische und kommerzielle Informationen zu erhalten.

Wir danken der Organisation für die geleistete großartige Arbeit und werden uns nächstes Jahr wiedersehen.

TEREGROUP IN ZUSAMMENARBEIT MIT ALGAMOIL BEI DER WELTKONFERENZ DER BIOALGENPRODUZENTEN IN SAN DIEGO, KALIFORNIEN

Vom 29. September bis zum 2. Oktober fand das weltweite Treffen der Produktionsunternehmer von Bioalgenstatt. Trotz 500 US Dollar Eintritt nahmen zahlreiche Besucher aus der ganzen Welt teil.
Als einzig anwesende italienisches Unternehmen fand Teregroup in Zusammenarbeit mit Algamoil großes Interesse bei den Besuchen.
Während des Kongresses wurden alle technologischen und biologischen Innovationen über die Entwicklung von Bioalgen vorgestellt.
Die Hersteller kamen zusammen um die technischen Standards für die Definition der aus den Algen gewonnenen Produkte zu definieren, insbesondere um die Anforderungen an Biokraftstoffe zu ermitteln. Die von Teregroup durchgeführten Untersuchungen, insbesondere betreffend Biokraftstoffe, ermöglichte die Definition der technischen Merkmale für Seriendieselmotoren.
Auf der Konferenz wurden mehr als 400 Projekte und Forschungen vorgestellt, ein deutliches Indiz für die starke Entwicklung des Sektors, insbesondere durch den Schub des amerikanischen Energieministeriums, und der Nachricht dass die Familie Rockefeller den Kraftstoffsektor für Erdölprodukte aufgegeben hat um sich nur grünen Brennstoffen, wie den aus Algen gewonnen, zu widmen.
Boeing war auf der Konferenz mit einem Modell des neuen 787-Dreamliners vertreten der auch mit Kraftstoff aus Algen fliegen kann.

AM 25. JUNI 2014 WURDE DIE ALGAMOIL- UND TEREGROUP-KONFERENZ AN DER UNIVERSITÄT MODENA ABGEHALTEN UM DEN NEUEN DOPPELKRAFTSTOFF VORZUSTELLEN, INNOVATIVE LÖSUNG ZUR REDUZIERUNG VON KOHLENDIOXID- UND PARTIKELEMISSIONEN VON VERBRENNUNGSMOTOREN

in Zusammenarbeit mit der Unimore Abteilung Enzo Ferrari, Hpe, Stm und Algamoil und kofinanziert von der Crmo Foundation

 Maserat Auto mit Algamoil Logo

Die Konferenz startete das Projekt zur Überprüfung der Daten die bereits auf der 68ten Conference of the Italian Thermal Machines Engineering Association am 11. September 2013 von den Professoren Enrico Mattarelli und Carlo Rinaldini von der Universität Modena und vom Professor Valeri Golovitchev von der Chalmers University of Technology vorgestellt wurden.
Das Projekt zielt darauf ab auf dem Prüfstand Dieselmotoren zu testen welche mit Methangas und den aus der Algenproduktion gewonnenen Biodiesel betrieben werden: den sogenannten Dualkraftstoffmotor, bei dem die Zündung durch eine Einspritzung von Biodiesel und einer Ladung vorgemischtem Methan durch indirekte Einspritzung erfolgt.
Es ist auch vorgesehen das von Biogasanlagen produzierte Methan zu testen, wodurch wir ein 100% erneurbarer und nationaler Treibstoff erhalten.
Auf der Konferenz war eine große Delegation italienischer und internationaler Investoren anwesend die sich für dieses Potenzial interessierten.

Die Konferenz wurde von Professor Giuseppe Cantore, Professor für Maschinenbau an der Universität DIEF (Ingenieursabteilung Enzo Ferrari) eröffnet. Er präsentierte dieses Projekt in der Heimat der Motoren anlässlich des 100-jährigen Jubiläums von Maserati. Danach ergreifte Professor Enrico Mattarelli das Wort. Er präsentierte die Forschungsergebnisse zum Thema Dual-Fuel und die in der folgenden Tabelle angegebenen erwarteten Ergebnisse.

Grafik mit den Ergebnissen der Forschung zu Dual-Fuel
 Kongress an der Universität von Modena und Reggio Emilia über Biodiesel aus Algen

Am Ende präsentierte Professor Carlo Rinaldini den neuesten Stand der Tests von Dieselmotoren die mit Algamoil-Algen-Biodiesel angetrieben werden und kürzlich in Detroit vorgestellt wurden.

VOESTELLUNG IN PRESSE UND FERNSEHN DER NEUEN PLATTFORM ZUR NUTZUNG VON ALGEN ALS TREIBSTOFF

TEREGROUP UND ALGAMOIL PRÄSENTIEREN IN DETROIT DEN BIODIESEL AUS ALGEN DER INTERNATIONALEN WISSENSCHAFTLICHEN GEMEINSCHAFT

TEREGROUP HAT BEREITS BIODIESEL AUS ALGEN NACH DEN NEUEN EUROPÄISCHEN NORMEN HERGESTELLT UND GEPRÜFT.

Teregroup ist das erste Unternehmen in Europa das Biodiesel aus Algen bei Standardautos testet.

An der UNIVERSITÄT VON MODENA "ENZO FERRARI" wurde der Algamoil-Kraftstoff an einem Standardmotor ohne Modifikation mit überraschenden Ergebnissen getestet (GLEICHE LEISTUNG UND DREHMOMENT DES DIESELS, ABER STARKE REDUZIERUNG DER PARTIKEL) wie im folgenden Video gezeigt.

Mit der abnehmenden Verfügbarkeit konventioneller fossiler Brennstoffe, ihren steigenden Kosten und ihrem Beitrag zur Ansammlung von Kohlendioxid in der Umwelt ist es notwendig geworden alternative Kraftstoffe für Motoren zu erforschen.

Biodiesel ist eine der besten Optionen um diesen Bedarf zu decken. Es gibt eine zunehmende Motivation die Produktion von Kraftstoff aus essbaren Ressourcen zu begrenzen. In diesem Szenario scheint Biodiesel aus Algen eine vielversprechende Lösung für die teilweise oder vollständige Substitution fossiler Brennstoffe in Dieselmotoren zu sein.

Diese Studie befasst sich mit der Motoranwendung von Biodieselmischungen die durch Umesterungsreaktion von Mikroalgen und Dieselöl (B20) hergestellt wurden. Die Experimente wurden an einem 4-Zylinder-Dieselmotor mit 4-Takt-Saugmotor durchgeführt, dessen Leistung und Emissionen in einem weiten Bereich von Betriebspunkten gemessen wurden. Die mit B20 erzielten Ergebnisse wurden mit denen verglichen, die mit handelsüblichem Diesel erzielt wurden. Es wurde festgestellt, dass B20 zu einem sehr geringen Leistungsabfall führt der auf höhere Lasten beschränkt ist während geringfügige Unterschiede bei den Schadstoffemissionen des Motors festgestellt wurden. In Bezug auf die letzte Ausgabe war eines der interessantesten Ergebnisse die Reduzierung der gemessenen Rußemissionen die den Motor mit dem B20-Gemisch versorgen.

LABOR ZUR ENTWICKLUNG DER ALGEN

Im März 2013 wurde das neue Labor zur Entwicklung der Algen im neuen Teregroup-Algenzentrum vorgestellt. Die Struktur ist mit allen Technologie- und Analysewerkzeugen zur Verbesserung der Produktionsprozesse und zur Untersuchung neuer Hochleistungsalgen ausgestattet. Das Labor wird von Biologen und Chemikern geleitet die auf die Erforschung und Entwicklung von Algen für pharmazeutische Zwecke und die Herstellung von Brennstoffen zur Kraft-Wärme-Kopplung und Biodiesel spezialisiert sind.

NEWS: BIODIESEL IM TRANSPORTBEREICH

«Biodiesel» der im Rahmen von Pilotprojekten zur Förderung seines experimentellen Einsatzes und zur Förderung seiner technologischen Entwicklung bis zu einer jährlichen Höchstmenge von 125 000 Tonnen gewonnen wurde, ist von der Verbrauchsteuer befreit. Durch Erlass des Finanzministers werden im Einvernehmen mit dem Minister für Industrie, Handel und Handwerk und dem Minister für Agrarpolitik die Zeitpunkte für die Anwendung der Pilotprojekte sowie die Anforderungen der Betreiber und die technischen Merkmale, In- und ausländische Produktionsstätten, die steuerlichen Merkmale des Produkts mit den jeweiligen Prüfmethoden und die Kriterien für die Zuteilung der den Betreibern freigestellten Mengen, festgelegt.

Teregroup kann schlüsselfertige Anlagen zur Herstellung von Biodiesel bauen, insbesondere für Speditionen, bei denen die Kraftstoffkosten ebenfalls 30% der allgemeinen Kosten erreichen.

JEDER LITER KRAFTSTOFF SPART DAHER 0,67 € (Berechnung bezüglich Italien)